· 

Wasser in Hülle und Füller und trotzdem droht Dehydrierung

Pures frisches Wasser in Island

Island ist nicht nur wundervoll anzusehen. Die Natur hat auch viel zu bieten. So findet man in Flüssen, Bächen im gesamten Land stets sauberes und pures Trinkwasser.

 

Wasser aus Islands Flüssen und Bächen kann bedenkenlos getrunken werden. Wasser aus stehenden Gewässern, aus heißen Quellen oder der Thermal-Region, sollten nicht getrunken werden!

 

Am Morgen einer Wanderung sollte man zudem stets seine Trinkflaschen am Campingplatz für die Tagestour auffüllen. Zusätzliches Trinkwasser gibt es dann wie oben beschrieben unterwegs.

 

Der Wanderer sollte mindestens 1 - 1,5 Liter Trinkwasser mit sich führen. Es ist sehr wichtig während der Wanderung zu trinken. Auf Grund der kühleren Temperaturen ist Dehydrierung in Island ein ernstes Problem. Durch die Kälte wird der natürliche Durst unterdrückt und man trinkt einfach zu wenig. Die Devise lautet also trinken, trinken und nochmals trinken. Denke also daran Wasser zu trinken, auch wenn du noch gar keinen Durst hast. So lässt sich das Problem der Dehydrierung ganz leicht vermeiden.